Behausungen für Waldbewohner - Nistkästen, Insektenhotels und Co.

Das Anbringen von Behausungen, wie zum Beispiel Nistkästen, hat besonders im Vogelschutz eine lange Geschichte. Ob in Parks, Gärten oder im Wald, Vogelhäuser findet man heutzutage fast überall. Seit einigen Jahren erfreuen sich auch Fledermauskästen und Insektenhotels steigender Beliebtheit. Wenn Sie in Ihrem Wald etwas für den Naturschutz tun möchten, ist der Bau von Nistkästen eine relativ einfache und schnelle Möglichkeit, mit der Sie etwas bewegen können.

Eine Kohlmeise an einem Nistkasten - Nistkästen für Vögel

Mit dem Bau von Nistkästen, Fledermauskästen oder Insektenhotels können Sie fehlende Strukturen im Wald, wie beispielsweise fehlende Baumhöhlen, kurzfristig überbrücken. Außerdem schützen Sie Ihren Wald, denn Vögel und Fledermäuse sind die natürlichen Fressfeinde von Insekten, von welchen einige Ihrem Wald schaden können, wenn sie zu einseitig und in zu hoher Zahl auftreten. Die Anwesenheit von Fledermäusen und Vögeln kann dazu beitragen, das natürliche ökologische Gleichgewicht in Ihrem Wald zu verbessern.

Was Nistkästen für Vögel und Fledermäuse ausmachen

Mit der Art des Nistkastens können Sie zum Teil steuern, welche Vögel und Fledermäuse in Ihrem Wald leben und brüten, denn verschiedene Vögel und Fledermäuse brüten in unterschiedlich geformten Höhlen. Waldtiere haben bestimmte Lebensraumansprüche, so dass auch der Lichteinfall, die Lage des Waldstückes und das Nahrungsangebot eine Rolle spielen, ob ein Nistkasten von einer Tierart angenommen wird.

Das Bauen und Aufhängen sowie das Beobachten der Aktivitäten in und um Ihre Nistkästen herum kann viel Spaß machen und ist mit etwas Mühe jedem möglich. Besonders Kinder haben viel Freude an solchen Arbeiten. Der Naturschutzbund (NABU) stellt für verschiedene Nistkästen Bauanleitungen ins Netz. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

Fledermauskästen an Kiefern im Wald
Flache Fledermauskästen werden aufgrund ihrer Bauart von spaltenbewohnenden Fledermausarten angenommen.

Insektenhotels dienen nützlichen Insekten als Behausung

Nützliche Insekten, wie zum Beispiel Wildbienen, können Sie durch sogenannte Insektenhotels unterstützen. Die kleinen, fleißigen Helfer sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass es überall blüht und grünt. Durch das Bestäuben tragen sie nämlich zur Verbreitung der Pollen und Vermehrung von Pflanzen bei. Doch mit dem Bau von Insektenhotels an sonnenbestrahlten Waldrändern oder Lichtungen können Sie nicht nur die Insektenvielfalt erhöhen und die Bestäubung von Blütenpflanzen fördern, Sie schaffen auch ein Nahrungsangebot für viele Vogelarten und andere Tiere. Außerdem hilft eine größere Insektenvielfalt dabei, das Gleichgewicht zwischen nützlichen und schädlichen Arten zu erhalten. Bei dem Bau von Insektenhotels sollten soweit möglich nur Naturmaterialien verwendet werden. Auf der Internetseite des Naturschutzbund-Traunstein gibt es eine Anleitung zum Bau von Insektenhotels.

Ein Insektenhotel
Von dem Bau eines Insektenhotels können viele tierische Waldbewohner und Pflanzen profitieren.

Werbeanzeige





Sie wollen auch Werbung auf Waldhilfe.de schalten? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!